Uranos  Verlag

Hofstatt 8, CH-6467 Schattdorf

uranos.verlag[at]bluewin.ch

 

                

Klick zu    

 

 

Uranos Verlag

Home

 

 

Martin Stadler

Literatur

 

 

Hans Stadler

Geschichte

 

Martin Stadler

Nach den Studien kurze Anstellungen. 1977 bis 2009 brotberuflich Lehrbeauftragter (Ökonomie, Recht, Sozialgeschichte), nebenberuflich Kleinverleger, hauptberuflich Schriftsteller.

 

2000: Buchpreis der Schweiz. Schillerstiftung für "Hungertuch"

2005: Innerschweizer Literaturpreis

2006: Johann-Peter-Hebel-Preis

2009: Stipendiat der Landis & Gyr Stiftung in Berlin

 


BÜCHER

>>> Klick (allenfalls) zu ... Titel

 

 

2015 > „Almanach“, Roman im Kleid einer essayistischen Collage

 

2010 > „Vergängig vergänglich“, Notate, verfasst teils in Berlin, teils in der Innerschweiz. Eine Art Tagebuch

 

2009 > „Sprachsuche im Ring der eigenen Region", Motto: Sic transit Gloria? Eine Art Werkbiographie

 

2008 > „Verhängnisse“, Erzählungen

 

2008 > „Verrückte Wette“, Stück

 

2006 > „Verteidigung. Mord, Liebe und Melancholie zwischen Fastnacht und Ostern, Zucht und Sucht, Geld und Geist, Region und Migration“, Roman

 

2004 > „Herr Till verwirrt den Museumsgehilfen Alois in dem Wattigwiligerturm zu Bürglen in Uri oder Wilhelm Tell für Einheimische. Eine Schweizer Liebeskomödie“, Prosafassung und 2 Stück-Fassungen

 

2001 > „Aufräumen“, Roman

 

2000 > „Hungertuch“, Roman. Preis der Schweiz. Schillerstiftung

 

1995 > „Zwischenhalt. Innen- und Aussenansichten der europäischen Kleinregion Uri“, Tagebuch-Essays-Collage

 

1991 > „Lebenskunde“, Hörspiel

 

1991 > „Am Rande. Respektlose und andere Erzählungen und Berichte mitten aus der siebenhundertjährigen Urschweiz“, Tagebuch-Essays-Collage

 

1983 > „In Schynigen“, Erzählungen

 

1983 > „Bruchzeiten“, Tagebuch-Essays-Collage

 

1982 > „Bewerbung eines Igels“, Roman. Neu überarbeitet aufgelegt 2007

 

1979 > „Die neuen Postillione“, Erzählungen

 

1979 > „Urner Arbeitergeschichten“,  Reportagen-Essays-Collage 

 

1974 > „Geschichte der urnerischen Sozialpolitik“, Essays und Materialiensammlung  

 

andere Schriften

 

TAGEBUCH, März 2016: im 269. Band

 

Reportagen und Essais (Radio, Zeitungen, Zeitschriften)

 

Kolumnen, v. a. „Urchiges“, während 17 Jahren in der Tageszeitung ‚Vaterland‘/ ,Neue Luzerner Zeitung‘

 

Beiträge in Anthologien